So., 19. Juni | Start/Ende Parkhotel Laurin

Grand Alps Schweiz - Frankreich - Italien

Die Route des Grandes Alpes ist einer der berühmten französischen Wege durch die Alpen zum Mittelmeer. Sie führt von Thonon-les-Bains am Genfersee nach Menton an der Côte d’Azur und überquert 16 Alpenpässe, darunter den Col de l’Iseran, den mit 2764 m höchsten Straßenpass der Alpen. Sei dabei ;-)
Grand Alps Schweiz - Frankreich - Italien

Zeit & Ort

19. Juni 2022, 07:00 – 26. Juni 2022, 16:00
Start/Ende Parkhotel Laurin, Laurin - Straße, 4, 39100 Bozen, Südtirol, Italien

Über die Veranstaltung

Grand Alps - muss jeder Biker-in mal gefahren haben,

komm mit auf die Pässetour der Superlative durch Südtirol - Schweiz - Frankreich und Italien

Fünfzehn Mal hinauf auf höchste Alpengipfel, bis vor einem das  Mittelmeer glitzert. Frankreichs spektakulärste Route ist nur etwas für  Schwindelfreie.

Höher hinauf geht’s nicht mehr. Vom Genfer See bis zur Côte d’ Azur  reihen sich auf knapp 700 Kilometern 15 spektakuläre Alpenpässe  hintereinander, darunter die höchsten Europas. Eine Tour für  passionierte Gipfelstürmer, auf denen die atemberaubendsten Panoramen  der Alpen ins Blickfeld rücken.

Sie stellt vielleicht den längsten Weg zum Mittelmeer dar.  Wahrscheinlich auch den kurvigsten, in jedem Fall aber den  spektakulärsten. Die Route des Grandes Alpes, das sind knapp 700  Kilometer im Höhenkoller. 15 Alpenpässe vom Genfer See bis Menton an der  Côte d’Azur, darunter selbstredend die höchsten der gesamten Alpen.

Doch langsam, noch ist es nicht so weit. In Thonon-les- Bains wird  der Gasgriff am Seeufer aufgezogen, und von Anbeginn fährt man sich hier  schwindelig, obwohl die ersten fünf Pässe noch nicht mal zweitausend  Meter erklimmen. Nur Geduld, das ist höchstens angesichts des in der  Nähe aufragenden Mont Blanc, den man kaum aus dem Blickfeld verliert,  eine kümmerliche Vorstellung. Außerdem folgt mit Pass Nummer sechs der  erste Paukenschlag. Und was für einer! 2770 Meter erklimmt der Asphalt  am Col de l’Iseran, der 1937 als höchste Straße Europas eröffnet wurde.  Auch unten im Tal wird man wenig später einen Stopp einlegen wollen:  Bonneval- sur-Arc, das Bergdorf, in dem selbst die Dächer aus Stein  sind, ist vielleicht das schönste der Region. Col de la Croix de Fer,  Col du Télégraphe – nur das extrem kurvige Vorspiel zum nächsten  Giganten: dem Galibier. Gefürchtet bei der »Tour der Leiden«, aber wer  nicht in die Pedale treten muss, hat den 2645 Meter hohen Riesen schnell  erklommen und kann oben eins der wohl aufregendsten Alpenpanoramen  genießen. Doch Vorsicht bei der Abfahrt: Der ein oder andere der  todesmutigen Radler könnte Sie überholen.

Dann ist die Gefahr gebannt, mit Briançon wird Europas höchstgelegene  und mehr als ansehnliche Stadt angesteuert, und schon beginnt die Fahrt  zum Mond. Kahl, bizarr und von unwirklicher Schönheit präsentiert sich  der Col de l’Izoard. So als recke er sich nicht auf dieser Welt gen  Himmel. Auch wenn die 2360 Höhenmeter kein Superlativ sind, der Izoard  ist trotzdem für viele der Höhepunkt der Route des Grandes Alpes. Da  kann der Col de Vars nicht ganz mithalten, aber kurz danach strebt man  höher denn je dem Himmel entgegen. Kehrenreich und rumplig, aber die  Mühe lohnt sich. Hoch oben auf 2802 Metern dreht eine Straße mit  überwältigendem Ausblick eine Schleife um die Cime de la Bonette –  Höhenrekord! Eng an den Fels geklammert windet sich die Fahrbahn durch  die Gorges de Valabres, dann steht der letzte Pass der Reise an. Fast  möchte man jetzt lachen ob der 1604 Höhenmeter des Col de Turini, doch  dann präsentiert sich die Bergstrecke mit ihren unzähligen Kurven  plötzlich als eine der anspruchsvollsten der gesamten Route. Nicht  umsonst ist der Turini schließlich der Höhepunkt der Rallye Monte Carlo,  aber auf zwei Rädern macht er garantiert noch mehr Spaß. Nur ein paar  Kilometer sind es jetzt noch, dann ist das Mittelmeer erreicht. Springen  Sie hinein, Sie haben es sich wirklich verdient. (c) tourenfahrer

Und natürlich sind die großen Pässe in Südtirol - Schweiz und Italien auch nicht zu verachten!

Grand Alps Tour 2022

20.03.22 – 27.03.22

Maximale Teilnehmerzahl 10 Personen

Der Treffpunkt zur Tour ist Sonntag der 19.06.22 um 09:00 beim Parkhotel Laurin in Bozen. 

Die Tour führt uns durch Südtirol - Schweiz - Frankreich und wieder zurück über Italien nach Bozen.

Die Täglichen Etappen über kurvige Landstraßen und anspruchsvolle Pässe, fordern ein hohes Maß an mentaler und  körperlicher Fitness. Solltest Du über eine geringe Fahrpraxis verfügen  und noch nie auf schmalen und sehr Kurvenreichen Straßen unterwegs  gewesen sein, ist diese Tour nicht für dich geeignet.

Die von mir auf dieser Tour ausgewählten Unterkünfte haben einen  guten Standard und überzeugen durch hervorragende Bewertungen. Die  Unterbringung erfolgt in Doppelzimmern. Falls sich jemand ein  nachträglich ein Einzelzimmer buchen möchte ist das natürlich möglich,  der Aufpreis ist dann vor Ort zu entrichten.

Meine Touren zeichnen sich durch ein anspruchsvolles Streckenlayout  mit dem Schwerpunkt auf das Motorradfahren aus. Daher lege ich einen  großen Wert auf die Freude am Fahren, Kameradschaft, Respekt und eine  kompromissbereite Einstellung.

Wenn du ein „All Inclusive- Komplettpaket“ erwartest, bei einer  Motorradtour maximale Persönliche Aufmerksamkeit wünscht, nach  gemütlichen Bummeltempo suchst dann ist diese Tour nicht für Dich  geeignet.

Wenn du dich in diesen Punkten wiederfindest, bist Du sehr herzlich  auf dieser Tour willkommen und wirst einen Motorradtrip der Extra Klasse  erleben!

Nach der Tour bekommst du sämtliche Tour Daten (gpx. Dateien, Fotos  usw.) per Cloudlink zur Verfügung gestellt. Des weiteren steht ein  Webspace zur Verfügung wo sämtliche Tour Teilnehmer ihre Bilder  hochladen und zur Verfügung stellen können.

Du möchtest Deine bessere Hälfte mitnehmen ;-) ? Kein Problem, die Kosten sind identisch mit dem eines Bikers/in.

Die An- Abreise nach oder von Bozen muss jeder Teilnehmer  individuell bewerkstelligen. Auf Wunsch transportiere ich aber gerne  Dein Bike und Deine Ausrüstung zum und vom Hotel in Bozen, es steht dafür ein  Transporter mit geschlossenem Anhänger bereit. Mögliche Ladestationen  sind Graz (€ 250,00 per Bike) oder Villach (€ 210,00 per Bike) für den  Hin und Retourtransport.

Die Kosten für diese Tour inkl. folgenden Leistungen pro Person

- 7 reine Fahrtage 

- 7 Nächtigungen inkl. Frühstück

- Tourguide auf der sämtlichen Reise

- Ausgearbeitete Routen am Ende der Tour

- Webspace für Daten und Fotos

- Welcomedrink

Gesamtpreis € 2490,00  inkl. MwSt.

Nicht im Preis enthalten sind die Kosten für die individuelle An –  und Abreise, Verpflegung, Versicherung und sämtliche Mittel die zum  Betrieb eines Motorrades notwendig sind.

Wichtig:

Dein Buchungsantrag kann erst nach Zahlungseingang bestätigt werden. Die Zahlung ist ausschließlich per Banküberweisung möglich.

Nach dem ausfüllen des Onlinebuchungsantrages erhältst du an Deine  angegebene Mailadresse eine Rechnung welche du bitte zur Einzahlung  bringst. Nach dem Eingang der Zahlung ist Dein Platz auf dieser Tour  gesichert.

Die Buchungen erfolgen nach dem „first Come, first Served“ Prinzip.

Covid Regelungen:

Die Tour erfolgt auf den zum Tour Zeitpunkt erforderlichen  Covidbestimmungen. Eventuell erforderliche Impfungen oder Negative  Testbescheinigungen sind von jedem Teilnehmer selbst zu erbringen.

Sollte die Tour aufgrund einer Covid bedingten Situation abgesagt  werden müssen erhältst Du einen Gutschein für einen Ersatztermin oder  auf Wunsch für eine gleichwertige Motorradtour.

Um dich auf der Tour Medizinisch und Finanziell abzusichern auch  bezüglich eventueller Ausfälle bezüglich Covid empfehle ich die Europäische Reiseversicherung.

Kleiner Tipp bezüglich der Grand Alps ist hier abrufbar! Magazin Curves

Solltest Du Fragen haben oder nähere Infos benötigen bevor Du Deinen  Buchungsantrag abschickst, kontaktiere mich bitte einfach unter  +436644201930 oder per Mail unter girisport@photoworkers.at! Ich stehe  gerne zur Verfügung!